Michael Hollweg

Kerzen und Glocken als Zeichen der Hoffnung

Kerze der Hoffnung<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>oeme.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>287</div><div class='bid' style='display:none;'>2927</div><div class='usr' style='display:none;'>121</div>

Mit dem Läuten der Kirchenglocken im ganzen Kanton wollen die evangelisch-reformierte und die römisch-katholische Kirche in der Schweiz jeweils am Donnerstagabend dazu einladen, Kerzen auf den Fenstersimsen anzuzünden.
Michael Hollweg,
An den kommenden Donnerstagen, ab 26. März, von 20.00 bis 20.10 Uhr, werden die Glocken aller evangelischen und katholischen Kirchen im Kanton läuten. Zugleich sind die Kirchbürgerinnen und Kichbürger aufgerufen, auf den Fenstersimsen Kerzen zu entzünden.

Damit soll in den Dörfern und Städten in der aktuellen Coronavirus-Krise ein sicht- und hörbares Zeichen der Verbundenheit, der Gemeinschaft und der Hoffnung gesetzt werden. Der Klang der Kirchenglocken soll die Menschen dazu einladen, in der Stille und im Gebet an die am Virus Erkrankten, an die im Gesundheitswesen Arbeitenden und an alle Menschen, die angesichts der aktuellen Lage zu vereinsamen drohen, zu denken.

Beachten Sie bitte den Brandschutz:
Platzieren Sie die Kerze in einem
feuerfesten Behältnis!
Bereitgestellt: 25.03.2020     Besuche: 101 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch